22. April 2017
Blog-Mietkaution.de
Wann muss man als Mieter die Mietkaution bezahlen?Die Mietkaution dient dem Vermieter als Sicherheit. Deshalb wird dieser natürlich viel Wert darauflegen, dass ihm die Kautionssumme bis zum Beginn des...
14. Mai 2017
Blog-Mietkaution.de
Beim Auszug hat der Mieter das Recht auf die Rückzahlung der Mietkaution.Doch wie läuft das genau? Normalerweise ist die Kautionssumme auf einem Sperrkonto bei einer Bank (dem Mietzinsdepot) hinterleg...
18. April 2017
Blog-Mietkaution.de
Die Mietkaution ist vielen Mietern ein Dorn im Auge. Welche Alternativen gibt es?Warum eine Alternative zur Mietkaution?Gute Gründe, um nach einer Alternative zur Mietkaution zu suchen, gibt es durcha...
02. Mai 2017
Blog-Mietkaution.de
Die Zinsberechnung bei der Mietkaution ist inzwischen für die Mieter nicht mehr so spannend wie das noch vor einigen Jahren der Fall war.Das liegt vor allem daran, dass es kaum noch Zinsen auf ein Mie...
04. April 2017
Blog-Mietkaution.de
Die Mietkautionsversicherung wird bei den Schweizern immer beliebter. Das zeigt eine repräsentative Umfrage von comparis.chSeit wenigen Jahren ist die Mietkautionsversicherung auf dem Markt und bereit...

Was ist eine Bankbürgschaft bei der Mietkaution?

Blog-Vertrag

Die Bankbürgschaft kann eine Alternative zur normalen Mietkaution darstellen.

Genauso wie die Mietkautionsversicherung, die nach einem ganz ähnlichen Prinzip abgeschlossen wird. Doch was steckt genau dahinter?

Eine Bankbürgschaft gibt es in verschiedenen Bereichen, vor allem auch im Geschäftsleben. Ein Kreditinstitut bürgt für einen Kunden über eine bestimmte Summe und das für einen ganz bestimmten Fall.

Bei der Mietkaution bedeutet das konkret: Die Bank übernimmt die Bürgschaft in Höhe der Mietkaution für den Fall, dass ein Mieter seinen Verpflichtungen wie den Mietzinsen nicht nachkommen kann oder eine Wohnung mit Schäden hinterlässt. In diesen Fällen kann der Vermieter darauf zurückgreifen und seine Forderungen gegenüber der Bank geltend machen.

Mietkautionsversicherung wie eine Bankbürgschaft

Auf diesem Prinzip basiert auch die Mietkautionsversicherung. Der einzige Unterschied: Statt einer Bank übernimmt eine Versicherung diese Bürgschaft gegenüber dem Vermieter, der damit bestmöglich abgesichert ist.

Er meldet mögliche Ansprüche, die mit einem Auszug entstehen, dem Versicherer und dieser springt dafür in die Bresche.

Gut zu wissen: Die Mietkautionsversicherung steht als fertiges Angebot bereit, sie kann sogar online ganz bequem von zuhause aus beantragt werden. CVP Zug.

Vorteile einer Bürgschaft bei der Mietkaution

Für den Mieter hat das Bürgschaftsmodell einen ganz klaren Vorteil: Er muss die Mietkautionssumme nicht mehr hinterlegen, sondern bezahlt stattdessen eine bestimmte, deutlich geringere Prämie. Er kann so das Kapital, das ansonsten oft über Jahre gesperrt wäre, für andere Zwecke verwenden, sich zum Beispiel neue Möbel kaufen.

Für den Vermieter ändert sich nicht viel: Dadurch, dass eine renommierte Bank oder Versicherung für die Mietkaution einsteht, hat er eine hohe Sicherheit. Vor allem aber fällt für ihn eine Menge Verwaltungsaufwand weg. Er muss die Kautionssumme weder kassieren, noch ein Sperrkonto bei der Bank auf den Namen des Mieters einrichten. Überlegen Sie kaufmännisch und verzichten Sie auf ein Mietkautionssparbuch und gewinnen Sie an Liquidität!

Was kostet eine Mietkautionsversicherung?

Für den Mieter bleibt die Frage nach der Prämie, die eine Bankbürgschaft bei einem Kreditinstitut bzw. die Mietkautionsversicherung kostet.

Mietkaution und die Rückzahlung - So läuft es!
Zinsabrechnung bei der Mietkaution
 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Mittwoch, 12. Dezember 2018